Textversion
Textversion

Chat Hilfe Impressum Kontakt Partner Sitemap

Druckbare Version

Feste & Veranstaltungen Südafrika

Südafrika



Allgemeines

Die Republik Südafrika ist ein Staat an der Südspitze Afrikas. Nördlich grenzen die Länder Namibia, Botsuana und Simbabwe und östlich die Länder Mosambik und Swasiland an Südafrika. Im Süden bzw. Südosten grenzen der Indische Ozean und im Westen der Atlantische Ozean an das Land. Das Land liegt zwischen 22 und 35 Grad südlicher Breite sowie zwischen 17 und 33 Grad östlicher Länge. Vollständig umschlossen wird das Königreich Lesotho von Südafrika. Seine Hauptstadt ist Pretoria, Kapstadt hat aber auch einen Parlamentssitz.

Landkarte Südafrika


Klima

In Südafrika herrscht meistens gemäßigt tropisches, im Süden subtropisches Klima vor. Man findet viele Klimazonen, von extremer Wüste in der Kalahari an der Grenze zu Namibia bis zu subtropischem Klima im Südosten und an der Grenze zu Mosambik. Das allgemeine Klima ist durch die Lage am südlichen Wendekreis überwiegend sonnig und trocken. Im Winter gibt es in den Gebirgen sogar Schnee. Meistens gehen im Osten die meisten Niederschläge nieder, zum Landesinneren nehmen sie dann ab, die Temperaturen nehmen gleichzeitig zu. Nach Südafrika kann man an und für sich zu jeder Jahreszeit fahren. In keinem Monat ist es unerträglich heiß oder kalt. Juni, Juli und August sind dort die Wintermonate, September, Oktober und November sind die Frühlingsmonate. Dezember, Januar und Februar ist dort Sommer und im März, April und Mai Herbst. Allerdings ist es so, dass im Winter dort Temperaturen von 16 oC bis 20 oC am Tage gemessen werden, in der Nacht kann es schon mal zu Frost kommen. Im Sommer dagegen können tagsüber sogar 30 oC bis 40 oC erreicht werden. Extremwerte sind äußerst selten. Die Umstellung von Tag zu Nacht geht relativ schnell vonstatten. Der Indische Ozean im Osten wird durch den Zufluss des Mosambik-Agulhas-Stromes auf ca. 20 oC erwärmt. Dadurch sind die Ostregionen fruchtbarer und wärmer als die Westküste am Atlantischen Ozean, der bei Kapstadt eine Wassertemperatur von 13 oC aufweist. Regenfälle gibt es hier seltener aufgrund der geringeren Verdunstung. Die Landschaft ist karg, in der Karoo-Wüste und im Nordwesten der Kapregion regnet es so gut wie nie. Eine Safari ist am günstigsten in den Monaten April, Mai und Juni. Im Osten und Südosten findet man noch große geschlossene Waldbestände. Praktisch kann man Südafrika das ganze Jahr durch besuchen.


Sitten & Gebräuche

Auch in Südafrika werden gewisse Höflichkeitsformen erwartet. Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Nur bei besonderen Anlässen ist elegante Kleidung angesagt, ansonsten ist die Kleidung eher zwanglos. Im Kino und Theater ist Rauchen verboten. Ist das Trinkgeld im Preis nicht enthalten, gibt man 10%. Allerdings erwarten Portiers, Kellner und Zimmerservice-Personal in den Hotels sowie Gepäckträger und Taxifahrer erwarten ein Trinkgeld.

Feste & Veranstaltungen


Einkaufen (Öffnungszeiten)

Im Allgemeinen sind die Geschäfte von Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr und am Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Einkaufszentren und Supermärkte schließen später, einige haben auch sonntags geöffnet. Zigaretten, Zeitungen, Süßigkeiten und einige Lebensmittel kann man auch in Cafes kaufen, die täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr auf haben.
Banken öffnen montags bis freitags von 9.00 bis 15.30 Uhr und samstags von 9.00 bis 11.00 Uhr, Postämter haben an den gleichen Tagen von 8.00 bis 16.30 Uhr und samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr auf. Behörden sind montags bis freitags von 8.30 bis 15.30 Uhr geöffnet.


Essen & Trinken

Da in Südafrika viele Menschen verschiedener Nationalitäten leben, ist auch die Küche sehr vielseitig, besonders das afrikanische Grillfleisch ist überall beliebt. Probieren sollte man unbedingt Boerewors aus Rind- und Hammelfleisch mit Maisbrei. Etwas exotischer ist die indische bzw. malayische Küche, in der besonders Eintöpfe aus Fleisch und Gemüse (Bredie), Fleischspieße aus Hammel und Rind (Sosaties) und Aufläufe mit Curry und Lammhackfleisch (Bobotie) eine große Rolle spielen. Zum Frühstück kann man wählen zwischen dem englischen (Eier, Würstchen und Speck) und dem kontinentalen (Müsli, Joghurt und Brot) Frühstück. Wer Fisch und Meeresfrüchte mag, kommt in Südafrika auf seine Kosten. Auf der Speisekarte findet man fast immer „Line-Fish“. Je nach Tagesfang kann das Angebot sehr unterschiedlich ausfallen. Einheimische Weine sind ausgezeichnet. Auch Sherry sollte man probieren, der im Land selbst gekeltert wird.Getränke: Es gibt ausgezeichnete einheimische Weine, auch Sherry wird im Land gekeltert. Liquor Stores, in denen Spirituosen verkauft werden, haben Mo-Fr 09.00-18.00 Uhr und Sa 09.00-13.00 Uhr geöffnet. Mittlerweile ist Alkohol auch in Supermärkten erhältlich.


Unterwegs mit dem PKW

Polizei: 10111
Unfall: 10177
Fahrzeugdokumente: Führerschein, Kfz-Schein, Grüne Versicherungskarte empfehlenswert
Einfuhrbeschränkungen: keine für persönlichen Bedarf
Ausfuhrbeschränkungen: Tiere, Pfalnzen, Elfenbein
Promillegrenze:
Geschwindigkeitsbegrenzung im Ort / außerorts / AB: -- / -- / --


Sonstige Informationen

Zeitverschiebung: MEZ +1
Netzspannung: 220/240 V, 50 Hz
Währung: Rand
Landesvorwahl: 00 254